Herzlich willkommen

auf der Homepage der

GGS Alzenbach-Mühleip!

Aktuelles aus dem verbund

 

Wir wünschen allen Familien

einen guten Start ins neue Schuljahr!

 

Jekits Frühlingskonzert

Unter dem Motto "Weltraumabenteuer" präsentierten die Teilnehmer/-innen des Jekits-Orchesters die musikalischen Ergebnisse der vergangenen Monate. In der Turnhalle in Mühleip spielten die Kinder beider Standorte gemeinsam auf.

 

Das Wandern ist nicht nur des Müllers Lust!

 

Am 14. Mai nahmen die Erst-und Zweitklässler beider Standorte den "Tag des Wanderns" zum Anlass und machten sich auf den Weg in die Natur.

Mit dem Bus wurden die Kinder zum Wanderparkplatz Melchiorweg bei Hove gefahren. Dieser ereignisreiche Tag stellte den Höhepunkt einer Projektwoche zum Thema Bienen und Wald dar. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Dr. Rüdiger Storch und Landrat Sebastian Schuster ging es für Kinder, Lehrkräfte und Eltern gemeinsam unter Leitung der Wanderführer endlich los. Die Erstklässler wanderten Richtung Bienenlehrpfad und hatten ganz viel Spaß an den Bienenstationen, während die Zweitklässler den Wald erkundeten und dabei spannende Aufgaben lösten. Schließlich trafen sich beide Jahrgangsstufen am Hüppelröttchen wieder, wo zahlreiche Aktivitäten auf die Kinder warteten. Hier konnten sie sich einen Weg durch das Wiesenlabyrinth bahnen oder erfahren, welche Werkzeuge ein Waldarbeiter braucht und wie er sie einsetzt. Außerdem konnten die Kinder Honig probieren, Bienen beobachten und sogar Drohnen auf die Hand nehmen. Des Weiteren konnten die Kinder ausgestopfte Tiere wie Fuchs, Reh, Frischling oder Fledermaus streicheln und Holzpuzzles machen. Dank der tatkräftigen Unterstützung der Eltern, war auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich beim Bienenzuchtverein Eitorf, bei den zahlreichen Wanderführern, bei Oliver Dreger und seinen Kollegen, dem Getränke-Express Eitorf für seine durststillenden Getränke für Groß und Klein, Busunternehmen Kolf für den flexiblen Transfer, den vielen, fleißigen Eltern und ganz besonders bei Herrn Barrig, der diesen besonderen Tag mit unserer Schule verbringen wollte. Ohne das große Engagement der vielen Helfer wäre der Tag nicht möglich gewesen. DANKE!

 

 

Kinder der zweiten Klassen berichten von ihren Erlebnissen:

 

Die Waldführung

Wir sind mit dem Bus zum Hüppelröttchen gefahren und dann den Berg hochgelaufen. Dort haben wir erstmal Fotos gemacht. Dann sind wir ganz viel gewandert und haben auf dem Weg Aufgaben gelöst. Irgendwann kamen wir zu einem großen Platz. Dort gab es ganz viel zum Thema Bienen. Manche Kinder hatten eine Drohne auf der Hand und wir konnten Honig probieren. Wir haben auf den Tischen gesessen und konnten uns Honig und Steckbienen mitnehmen. Manche Kinder sind sogar durch das Wiesenlabyrinth gelaufen. Wir hatten am Wandertag viel Spaß.

(Leilany, Marie, Patricia, Laura aus der 2d)

 

Im Wald  

Am 15.05.2019 war ich mit meiner Klasse im Wald. Wir sind mit dem Bus gefahren. Dann sind wir im Wald spazieren gegangen. Dann sind wir an eine Wasserquelle gekommen. Da konnten wir Wasser trinken. Dann sind wir weiter gegangen. Dann waren wir an einer kleinen Hütte und haben Pause gemacht. Da waren ausgestopfte Tiere, die mal gelebt haben. Da waren zum Beispiel ein Fuchs, ein Dachs, eine Fledermaus und zwei Vögel. Und ich habe Honig umsonst bekommen. Das war cool. 

(Luis, 2a) 

 

Die Waldwanderung 

Wir sind mit einem Bus gefahren. Dann sind wir an eine Quelle gegangen. Dort haben wir angehalten, und wir sind geklettert. Und als ich nach unten gehen wollte, hat sich der Julian aus der 2b wehgetan. Ich habe ihm geholfen, runterzukommen. Dann sind wir weitergegangen. Als wir endlich am Ziel waren, war ich froh. Ich habe da Honig umsonst bekommen und ich durfte eine Drohne in die Hand nehmen. Und dann sind wir mit dem Bus wieder in die Schule gefahren. 

(Carlo, 2a) 

 

Mein Wandertag 

Wir sind mit dem Bus hingefahren. Und wir sind die Hälfte gewandert. Im Wald haben wir unsere Aufgaben gelöst. Dann sind wir bei einer Hütte vorbeigekommen, wo ausgestopfte Tiere standen. Und ein Mann hat mit einer Motorsäge einen Tannenbaum und einen Bär geschnitzt. Und wir konnten ein Honigglas mitnehmen, Fangen und Verstecken spielen. 

(Finn, 2a) 

 

Im Wald 

Wir sind mit dem Bus hochgefahren. In der orangenen Mappe hatten wir Aufgaben. Eine war: „Umarme einen Baum“. Ich habe einen großen Stock mit Haken gefunden. 

(Lukas, 2a) 

 

Mein Wandertag

Wir haben uns in der Klasse getroffen. Die Eltern von verschiedenen Gruppen waren auch da. Anschließend sind wir mit einem Bus zum  Treffplatz gefahren. Dort angekommen wurden die 1. und 2. Klassen aufgeteilt. Kurze Zeit später sind wir losgelaufen. Wir haben Rätsel gelöst. Das hat viel Spaß gemacht. Beim Wandern sind wir auf eine Quelle gestoßen, dessen Wasser Trinkwasser war. Also haben manche Kinder ihre Flaschen aufgefüllt. Andere haben aus ihren Händen eine Schale geformt, Wasser hineinfließen lassen und daraus getrunken. Anschließend sind wir weiter zum Ziel gelaufen. Dort gab es einen kleinen Imkerstand. Wir durften Honig probieren und man bekam auch ein kleines Honigglas geschenkt. Wir durften sogar eine Stoffbiene, die man an den Pullover stecken konnte, mitnehmen. Das  Allerbeste aber war, dass man eine Biene auf die Hand nehmen konnte und die konnte zum Glück nicht stechen. Mein Lieblingsplatz war eine Lichtung. Dort gab  es einen Fühlkasten mit Fell drin. Es gab auch noch einen Tisch auf dem sich Fledermäuse, Schmetterlinge und Vogelnester befanden. In einem Nest lagen sogar ein paar Vogeleier. Das war ein super toller Tag!

(Carla, 2b)

 

 

Mein Wandertag

Alles begann in der Schule. Ein paar Eltern waren auch da. Als der Bus kam setzten Mara, Juliana und ich uns zusammen. Ein paar Minuten später waren wir endlich da und die Wanderung konnte beginnen. Am Ziel habe ich gehört, dass es beim Imker kostenlosen Honig gab und dass man eine Biene auf die Hand nehmen konnte und das habe ich auch gemacht. Auf einmal ist die Biene auf meiner Hand stehen geblieben. Ich habe mich gefragt warum sie stehen geblieben ist. Dann habe ich gemerkt, dass die Biene auf meine Hand gemacht hat. Ich musste schreien und habe sie vor Schreck auf den Boden geschüttelt. Dann habe ich mir schnell ein Taschentuch geholt.

(Helena, 2 b)

 

Der große Wandertag

Wir sind mit dem Bus bis zu einem bestimmten Platz gefahren. Da wurden wir in Gruppen eingeteilt. Dann ging es los. Wir sind sehr, sehr lange gelaufen. An einer Wasserquelle haben einige Kinder ihre Flaschen aufgefüllt. Nach ungefähr 45 Minuten kamen wir an eine große Wiese. Zuerst haben sich alle ausgeruht. Dann sind wir zu den ausgestopften Tieren gegangen. Es gab dort einen Fuchs, einen Dachs, einen Marder, eine Elster, ein Wildschwein, ein Rehkitz und zwei Fledermäuse. Anschließend sind wir zu den Imkern gegangen. Dort bekamen wir ein Honigtöpfchen geschenkt.  Eine Biene durfte  auf meiner Hand laufen und die hat so doll gekitzelt. Und danach habe ich sie frei gelassen.

(Eric, 2b)

 

 

Ein herzlicher Dank gilt Hans-Peter Barrig, der mit seinem großen Engagement diesen Tag organisiert und den Kindern viele tolle Erfahrungen ermöglicht hat.

 

Hier finden Sie den Link zu einem Artikel des Kölner Stadt-Anzeigers:

 

https://mobil.ksta.de/region/rhein-sieg-bonn/eitorf---windeck/wanderung-rund-um-eitorf-170-kinder-erkunden-das-leben-in-der-natur-32551354?originalReferrer=https://m.facebook.com/&fbclid=IwAR2JsrHBaPJHcqYSqgbmCU9-dD3OalGbOF85nGbb3u13iWAzzphrxwmpXd4

 

 

 

Standortübergreifender Vorlesewettbewerb der Klasse 4

 

Auch in diesem Jahr traten erneut mutige und lesebegeisterte Schülerinnen und Schüler beim Vorlesewettbewerb an. Aus allen vierten Klassen der beiden Standorte qualifizierten sich dann jeweils zwei Schüler/-innen für die Endrunde. Diese fand dieses Jahr in Alzenbach in der Turnhalle statt. Unterstützt wurden die Kandidaten durch ihre Klassenkameraden, die das Publikum bildeten. Die Jury, bestehend aus Herrn Schwamborn (Buchhandlung Windrose), Frau Bischoff, Frau Au und der Vorjahressiegerin Marlen Buchmeier, hatte keinen leichten Job.  Denn die Vorlesekinder meisterten ihre Einsätze mit Bravour und zum Schluss entschieden nur kleinste Unterschiede über die Platzierungen. So kamen sie schließlich zur Bekanntgabe der Gewinner: 1. Platz: Pauline Schiller (4b), 2. Platz: Maya Maus (4c), 3. Platz: Johannes Schorn (4b), 4. Platz: Mia Romberg (4a), Mike Cholodenke (4a), Lasse Hallerbach (4c), Noah Jaquet (4d) und Milena Steinle (4d).

Alle Gewinner durften sich zum Schluss als Preis ein Buch aussuchen. Ein großer Dank geht an Christoph Schwamborn für die Bereitstellung der Bücherkiste und die Unterstützung als Juror, sowie an alle anderen Jurymitglieder.

 

Dreimol GGS Alzenbach- Mühleip Alaaf!

 

Schon zum zweiten Mal feierten alle Schüler/-innen und Lehrerinnen gemeinsam eine große Karnevalsparty in der Mühleiper Turnhalle. Mit dem "Sambabus" reisten 200 Alzenbacher Jecken an und verwandelten gemeinsam mit den Mühleiper Kindern die Turnhalle in eine Karnevalsarena. Es wurde getanzt, gesungen und einige Klassen führten etwas vor. Die Lehrerinnen erhielten einen Crashkurs im Flossdance. Einen besonderen Höhepunkt stellte der Besuch des großen und kleinen Prinzenpaares dar.

 

Endlich wieder Schulsozialarbeit an der

GGS Alzenbach-Mühleip!

 

Frau Dingel hat ein offenes Ohr für kleine und große Sorgen von Eltern und Kindern!

 

Mehr erfahren Sie hier:

Chorauftritt auf dem Weihnachtsmarkt in Büsch

 

Trotz erschwerter Bedingungen meisterten die Sängerinnen und Sänger des gemeinsamen Weihnachtschores der beiden Standorte den Auftritt am dritten Adventswochenende gut.

Weihnachtsfeier des Lehrerkollegiums

 

Unsere diesjährige Weihnachtsfeier führte uns nach Köln. Dort konnten wir beim 3D-Minigolf Sportlichkeit und Teamfähigkeit unter Beweis stellen und sogar einen Bahnrekord erzielen!

Nach einer Stärkung beim "Hans im Glück" ließen wir auf dem Weihnachtsmarkt den schönen Tag ausklingen.

Chorauftritt auf dem Eitorfer Weihnachtsmarkt

 

Der gemeinsame Weihnachtschor, bestehend aus Schülerinnen und Schülern aus Alzenbach und Mühleip, entführte die Weihnachtsmarktbesucher auf eine Sternenreise durch Europa. Unter der Leitung von Maike Gemein und Melanie Mittler verzauberten die Sängerinnen und Sänger die Zuhörer mit neuen weihnachtlichen Klängen.

Hilfe für arme Kinder

 

Auch in diesem Jahr unterstützen wir wieder den Weihnachtspäckchenkonvoi.

An beiden Standorten wurden von Familien liebevoll Päckchen gepackt. Am Freitag , den 16.11.2018 wurden diese abgeholt und gehen nun auf die lange Reise nach Rumänien und Bulgarien.

An dieser Stelle vielen Dank an alle helfenden Unterstützer!

Weitere Informationen finden Sie unter www.weihnachtspaeckchenkonvoi.de .

 

Start der Verbundschule

Schulleitungsteam des Schulverbundes: Tanja Radwan und Dörthe Paul
Mit dem Beginn des Schuljahres 2016/2017 starteten die GGS Peter Patt in Mühleip und die GGS Alzenbach in den angestrebten und gut vorbereiteten Schulverbund. Nachdem sich die Kollegien bereits seit dem vorangegangenen Schuljahr im engen Dialog befanden, sollten nun auch die SchülerInnen aktiv in den  Verbund eingebunden werden. Im Rahmen einer Sternwanderung, die alle SchülerInnen der beiden Standorte nach Käsberg auf den Fußballplatz führte, wurden bei Picknick, Spiel und Singen der Schullieder  erste Kontakte geknüpft und ein gemeinsamer Vormittag in entspannter Atmosphäre verbracht. Symbolisch vereinigten sich die beiden Grundschulen, dargestellt durch zwei  Puzzleteile, die jeweils das Schullogo der Schulen zeigen und nun zum neuen gemeinsamen  Schullogo zusammmengefügt wurden.
 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gemeinschaftsgrundschule Alzenbach - Mühleip